Deutscher Gewerkschaftsbund

19.12.2018

Veranstaltung: Anfang vom Ende des Kapitalismus

Ulrike Herrmann (Autorin und taz-Redakteurin) schreibt in ihrem neuesten Buch „Anfang vom Ende des Kapitalismus“, dass er „ein Rätsel ist“ und kommt nach detail- und kenntnisreichen aktuellen Analysen über sein Verhältnis zu Marktwirtschaft, Staat, Ausbeutung und einem Kapitalismus ohne Wachstum zu dem Ergebnis, dass man ihn transformieren kann. Wie das geschehen kann „ohne dass er chaotisch zusammenbricht“ ist Ziel ihrer Überlegungen. VHS und DGB haben sie für Vortrag und Diskussion eingeladen.

Freitag, 18. Januar 2019
19.00 bis 20.30 Uhr
Erlangen, Friedrichstr. 19, Großer Saal

Eintritt frei (keine Anmeldung erforderlich)

Essay von Ulrike Herrmann


Nach oben