Deutscher Gewerkschaftsbund

19.12.2018

IG Metall wählt Wofgang Fees zum 2. Bevollmächtigten

Nach einem unruhigen Jahr mit wichtigen personellen Entscheidungen hat die Geschäftsstelle der IG Metall Erlangen den neuen Kurs mit der Wahl von Wolfgang Fees als neuem 2. Bevollmächtigten bestätigt. Er ist Betriebsratsvorsitzender bei Siemens Healthineers (ehemals Healthcare), dem größten Erlanger Betrieb, und wird die zweitwichtigste Funktion in der Geschäftsstelle ehrenamtlich ausüben.

Wolfgang Fees

DGB Mfr.

Herzlichen Glückwunsch zum fast 100-Prozent-Wahlergebnis als ehrenamtlicher 2. Bevollmächtigter der IGM-Geschäftsstelle Erlangen. Warum ehrenamtlich? Bisher war diese Funktion immer hauptamtlich besetzt.

Wolfgang Fees: Die Funktion soll auch wieder hauptamtlich besetzt werden, von daher handelt es sich um eine Übergangslösung.

Du bist bis zu den nächsten regulären Organisationswahlen der IGM gewählt. Wieviel Jahre kannst Du Dir vorstellen, zwei anspruchsvolle Aufgaben gleichzeitig zu erledigen?

 Hier wird es sich aus genanntem Grund nur um Monate und nicht um Jahre handeln.

Welche Ziele hast Du Dir für Deine neue Führungsaufgabe in der IGM Geschäftsstelle gesetzt?

Die gewerkschaftlichen Ziele, wie bisher auch, in den Betrieben zu verankern sowie Bindeglied zwischen den Betrieben zu sein.

Die Zusammenlegung der Geschäftsstellen Erlangen und Nürnberg ist gescheitert. Aus Deiner Sicht "glücklicherweise" oder wird es einen zweiten Anlauf geben?

Eine Kooperation in einzelnen Fragestellungen kann sinnvoll sein, jedoch ist die Eigenständigkeit der Geschäftsstelle ein hoher Wert und sollte erhalten bleiben.

Ist die zusätzliche Belastung im anspruchsvollen Ehrenamt mit der Belastung als Betriebsratsvorsitzender bei Siemens Healthineers vereinbar? Wo steht der beschäftigten- und mitgliedermäßig gesehen größte Betrieb in der Geschäftsstelle Erlangen in fünf Jahren?

Durchaus, da die allermeisten Themen auch betrieblichen Belang haben.

Wo siehst Du die Schwerpunkte der BR und Gewerkschaftsarbeit in "Deinem" Betrieb?

Die betriebliche Interessensvertretung zu stärken und junge Menschen an die Gewerkschaft heranzuführen.

Du warst über zwei Amtsperioden auch Bürgermeister in Langensendelbach. Sollten Gewerkschaften und DGB aus Deiner Sicht auf kommunaler Ebene aktiv sein?

In den 18 Jahren meiner Bürgermeistertätigkeit waren Verhandlungsgeschick, Verständnis, aber auch Durchsetzungsvermögen gefragt. Von daher haben aktive Gewerkschafter und Betriebsräte auch gute Voraussetzungen für die kommunalpolitische Arbeit.

Danke für die Antworten und viel Erfolg als 2. Bevollmächtigter und als Betriebsratsvorsitzender.


Nach oben