Deutscher Gewerkschaftsbund

23.10.2013

Sozialpolitischer Buß- und Bettag mit Ines Pohl

 

Warum Worten keine politischen Taten folgen - Gerechtigkeit umsetzen!

Glaubt man den Umfragen, so steht die Forderung nach Gerechtigkeit beim Großteil der Bevölkerung in Deutschland und der Europäischen Union mit an erster Stelle. Die Menschen haben ein feines Gespür dafür, wie ungerecht die Lasten der Krise verteilt werden: Der Staat und seine Bürger tragen ihre finanziellen Folgen, während die Verursacher meist ungeschoren davonkommen.

Woran liegt diese Ungerechtigkeit? Haben Wähler/-innen in der Demokratie zu wenig Einfluss? Warum sitzen Spekulanten gegenüber dem Staat immer noch am längeren Hebel? Was muss getan werden, damit die Politik die soziale Schieflage beendet und die europäische Sozialcharta verwirklicht?

Referentin: Ines Pohl, Chefredakteurin der tag (Tageszeitung), Berlin

Ort: St. Peterskirche Nürnberg, Regensburger Straße 62

Zeit: Mittwoch, 20.11.2013, 19.30 Uhr

Eintritt frei

Veranstalter
Evang. Dekanat Nürnberg
Evang. Stadtakademie
Kath. Arbeitnehmer-Bewegung
Kath. Betriebsseelsorge
Kath. Stadtkirche
kda Bayern
Stadtmission Nürnberg
DGB Region Mittelfranken


Nach oben

Wir in den sozialen Medien

Mitmachaktion

Allianz gegen Rechtsextremismus in der Metropolregion Nürnberg

Jetzt unterschreiben!

Logo mit Text: "Jetzt unterschreiben! Mit deiner Stimme den Renten-Sinkflug stoppen!"
DGB

DGB Mittelfranken bei Facebook

Allianz gegen Rechtsextremismus in der Metropolregegion Nürnberg
DGB Bayern
Link DGB Rechtsschutz
dgb.RS

DIREKT ZU IHRER GEWERKSCHAFT