Deutscher Gewerkschaftsbund

25.09.2020

MAN: 2.000 Beschäftigte protestieren gegen geplanten Stellenabbau

Nürnbergs Oberbürgermeister, Marcus König, läuft zusammen mit Wirtschaftsreferenten Dr. Michael Fraas mit im Protestzug durch die Südstadt und spricht bei der anschließenden Kundgebung zu den 2.000 Beschäftigten: "Gemeinsam mit Ihnen werden wir kämpfen und nicht aufgeben."

"Als DGB unterstützen wir die Forderung, dass der Standort Nürnberg für eine Verbindung aus Innovation und industrielle Fertigung stehen muss. Durch die Neugründung der TU Nürnberg und einer jahrzehntelangen Erfahrung als Industriestandort, hat Nürnberg beste Voraussetzungen für die Zukunft. Der Vorstand der MAN wäre also gut beraten, dies ebenfalls als Chance zu erkennen", sagt DGB-Regionsgeschäftsführer Stephan Doll.

Filmdokument

Presse

Nürnberger MAN-Mitarbeiter prangern Managementfehler an (nordbayern.de v. 24.09.2020


Nach oben

Folgen Sie uns auch

bei Instagram und Facebook

oder abonnieren unseren Videokanal

Mitmachaktion

Allianz gegen Rechtsextremismus in der Metropolregion Nürnberg

DGB Mittelfranken bei Facebook

Allianz gegen Rechtsextremismus in der Metropolregegion Nürnberg
DGB Bayern
Link DGB Rechtsschutz
dgb.RS

DIREKT ZU IHRER GEWERKSCHAFT