Deutscher Gewerkschaftsbund

29.05.2019

Der DGB Bayern trauert um seinen langjährigen Vorsitzenden Fritz Schösser

Jena: „Mit ihm verlieren wir eine unermüdliche und laute Stimme für Solidarität und soziale Gerechtigkeit.“

„Fritz Schösser hat die bayerische Gewerkschaftsbewegung über Jahrzehnte hinweg geprägt. Er war unter anderem Jugendvertreter in seinem Ausbildungsbetrieb, Betriebsrat und Vorsitzender der DGB Jugend Bayern. Seine hauptamtliche Tätigkeit begann er 1968 für die Gewerkschaft ÖTV. Von dort führte ihn sein Weg über die Leitung des DGB Bildungswerks Bayern an die Spitze des DGB Bayern.

Mit Fritz Schösser verlieren wir eine unermüdliche und laute Stimme für Solidarität und soziale Gerechtigkeit. Er stand immer klar und konsequent für seine Überzeugungen ein, weshalb er auch während seiner Zeit als Bundestagsabgeordneter deutlich Position gegen die Agenda 2010 bezog. Im Kampf für die Interessen der Arbeitnehmer argumentierte er mit eindrücklicher Klarheit und scheute keine Diskussion. Wer ihn kannte, erlebte ihn als humorvoll und einfühlsam. Er hinterlässt eine große Lücke.“

Fritz Schösser war von 1990 bis 2010 Vorsitzender des DGB Bayern. Der gelernte Industriekaufmann war zunächst ehrenamtlich in seinem Ausbildungsbetrieb, beim DGB und seiner Gewerkschaft aktiv. Im Anschluss an seine Tätigkeit für die ÖTV wurde er 1979 Leiter des DGB Bildungswerks und wechselte schließlich an die Spitze des DGB Bayern.

Von 1992 bis 1994 war er Mitglied des Bayerischen Senats, von 1994 bis 1998 Mitglied des Bayerischen Landtags und von 1998 bis 2005 war er Mitglied des Deutschen Bundestages für die SPD.

Als Vertreter der Versicherten war er langjähriger Vorsitzender des Verwaltungsrates der AOK Bayern (1993 bis 2016) und des Aufsichtsrates des AOK-Spitzenverbandes sowie Mitglied im Verwaltungsrat des GKV-Spitzenverbandes (bis 2017).

Für sein Wirken wurde er mit der Bayerischen Verfassungsmedaille in Gold, dem Bayerischen Verdienstorden und dem Bundesverdienstkreuz 1. Klasse ausgezeichnet.

Am Dienstag, 28.05.2019, verstarb Fritz Schösser unerwartet im Alter von 71 Jahren in München.

Fritz Schösser

Foto: DGB

DGB-Regionsgeschäftsführer Stephan Doll wendet sich mit persönlichen Worten an die Kolleginnen und Kollegen

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen, liebe Freunde,

unser langjähriger Vorsitzender des DGB, Fritz Schösser, ist gestern völlig überraschend verstorben. In tiefer Trauer fehlt es mir sehr schwer, euch diese Zeilen zu schreiben.

Fritz war von 1990 bis 2010 der Vorsitzende des DGB Bayern, in "seiner" AOK war er langjährig als Vorsitzender des Verwaltungsrat der AOK Bayern und des Aufsichtsrates des AOK-Spitzenverbandes sowie im Verwaltungsrat des GKV-Spitzenverbandes tätig.

Als Gewerkschafter war er für die SPD im Bayerischen Landtag und im Deutschen Bundestag. Er war ein vehementer Kritiker der Agenda 2010 und der Rente mit 67.

Mit Fritz verlieren wir einen leidenschaftlichen und aufrechten Kämpfer für soziale Gerechtigkeit, der im Kampf für die Interessen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer den Menschen immer klare Haltung gezeigt und gegeben hat.

„Hütet die Einheitsgewerkschaft wie euren Augapfel“, war für ihn tagtägliche Verpflichtung und Auftrag zugleich. Die Arbeit vor Ort in den DGB-Regionen und ehrenamtlichen Gremien hat durch Fritz immer wieder eine außerordentliche Wertschätzung erhalten.    

Als Freund von Fritz werde ich einen liebenswerten Menschen, der immer mit Humor und Wertschätzung mit anderen zusammentraf, vermissen.            

Wir sind in tiefer Trauer um einen unserer größten und charismatischsten Kollegen und sind in Gedanken bei seiner Familie.     

Mit traurigen Grüßen

Stephan Doll

„Die fast unlösbare Aufgabe besteht darin, weder von der Macht der anderen, noch von der eigenen Ohnmacht sich dumm machen zu lassen.“ (Theodor W. Adorno)


Nach oben

Wir in den sozialen Medien

Mitmachaktion

Allianz gegen Rechtsextremismus in der Metropolregion Nürnberg

Jetzt unterschreiben!

Logo mit Text: "Jetzt unterschreiben! Mit deiner Stimme den Renten-Sinkflug stoppen!"
DGB

DGB Mittelfranken bei Facebook

Allianz gegen Rechtsextremismus in der Metropolregegion Nürnberg
DGB Bayern
Link DGB Rechtsschutz
dgb.RS

DIREKT ZU IHRER GEWERKSCHAFT