Deutscher Gewerkschaftsbund

09.09.2013

Podiumsdiskussion zur Bundestagswahl am 19.9.

 

Vor der Bundestagswahl 2013 stehen Deutschland und Europa vor großen Herausforderungen. Während sich bei uns der Wahlkampf eher gemächlich dahinschleppt, ist die Krise in der Eurozone noch lange nicht überstanden. Aus der Finanzmarktkrise ist längst eine soziale Krise geworden: Das Privatvermögen der reichsten zehn Prozent der Bevölkerung wird immer größer, der Staat dagegen ist ärmer geworden. Arbeitslosigkeit und Armut wachsen. Armut wächst jedoch nicht nur durch Arbeitslosigkeit. Immer mehr Menschen in Deutschland können trotz Vollzeitarbeit ihren Lebensunterhalt nicht bestreiten.  Prekäre Beschäftigung wie z.B. Minijobs, Leiharbeit und Werkverträge frisst sich immer tiefer in den Arbeitsmarkt. Mehr als acht Millionen Menschen arbeiten in Deutschland für einen Niedriglohn.

Gute Arbeit zu schaffen bleibt daher oberstes Ziel. Die Eurokrise überwinden, armutsfeste Renten gestalten und die finanzielle Ausstattung des Staates wieder gewährleisten: Das sind und bleiben die entscheidenden Herausforderungen der nächsten Jahre. Es gibt Alternativen – wir brauchen einen Politikwechsel für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer!

Im Mittelpunkt stehen daher die Themen:

• Neue Ordnung der Arbeit • Alterssicherung • Euro-Krise • Finanzierung eines handlungsfähigen Staates.

Wir wollen den mittelfränkischen Spitzenkandidatinnen und Kandidaten auf den Zahn fühlen. Wir fragen unter anderem: Wie sozial wird unser Land. Wer einen  gesetzlichen Mindestlohn einführen – wer eben diesen verhindern will. Wir wollen wissen, wer kämpft mit uns gegen das Rentenkürzungsprojekt der Rente mit 67 und welcher Kandidat ist gar ein Anhänger der Rente mit 70.

Wir freuen uns mit Ihnen/dir auf eine spannende und gute Diskussion.

Dazu laden wir Sie/euch sehr herzlich ein.

Ablauf:

18.00 Uhr Einlass

18.10 Uhr Empfang

18.30 Uhr Einführung und Begrüßung

Stephan Doll, Vorsitzender DGB Region Mittelfranken

 18.45 Uhr Vortrag und Diskussion mit:

Martin Burkert, MdB (SPD)

Uwe Kekeritz, MdB (Die Grünen)

NN, CSU

Marina Schuster, MdB (FDP)

Harald Weinberg, MdB (DIE LINKE)

Veranstaltungsort

Uhrenhaus Sandreuth Sandreuthstraße 29 (im Gelände der N-ERGIE - Zufahrt durch die Schranke möglich) 90441 Nürnberg


Nach oben

Wir in den sozialen Medien

Mitmachaktion

Allianz gegen Rechtsextremismus in der Metropolregion Nürnberg

Jetzt unterschreiben!

Logo mit Text: "Jetzt unterschreiben! Mit deiner Stimme den Renten-Sinkflug stoppen!"
DGB

DGB Mittelfranken bei Facebook

Allianz gegen Rechtsextremismus in der Metropolregegion Nürnberg
DGB Bayern
Link DGB Rechtsschutz
dgb.RS

DIREKT ZU IHRER GEWERKSCHAFT