Deutscher Gewerkschaftsbund

27.06.2013

Podiumsdiskussion zur Landtagswahl am 18.7.

 

Wie sozial wird Bayern?  - Deine Stimme zählt!

Jetzt geht es los! Politiker touren durch die Wahlkreise, überall lachen uns
die Damen und Herren von Plakaten freundlich entgegen, aus den Briefkästen
grüßen uns die Parteien. Es ist nicht zu übersehen: In Bayern ist
Landtagswahlkampf.

Wenn am 15. September die Menschen in die Wahllokale strömen,
entscheiden sie, wie es in Bayern politisch weitergehen soll.

Trotz guter konjunktureller Entwicklung leben wir in einem Bundesland,
in welchem heute über 500.000 Vollzeitbeschäftigte mit Niedriglöhne
leben müssen. In Mittelfranken trifft dies jeden fünften Berufstätigen.
Diese Menschen ringen darum, würdevoll zu leben, sich und ihre Familie zu
versorgen.

Alters- und auch Kinderarmut steigen kontinuierlich. Gleichzeitig leben wir
aber auch in einem Bundesland, in dem fast 80 Prozent der Bevölkerung
einen Mindestlohn für gerechtfertigt halten und er durch die Bayerische
Verfassung sogar als ein sinnvolles Instrument geadelt wird. Der Mindestlohn
wird aber von der bayrischen Staatsregierung immer noch nicht eingeführt.
In Bayern sind die schulischen Perspektiven der Kinder vom Geldbeutel der
Eltern bestimmt, wie in keinem anderen Bundesland. Nach wie vor gibt es
keine ausreichenden Betreuungsangebote für Kinder unter drei Jahren.
Vereinbarkeit von Familie und Beruf bleibt so oft nur ein schöner Traum.

Die Liste der sozialen Verwerfungen lässt sich beliebig fortsetzen. Daher
fordern wir:

Gute Arbeit für alle! Gute Lebensbedingungen für alle! Gute
Bildung für alle!

Vor diesem Hintergrund wird der DGB die mittelfränkischen Spitzenkandidatinnen-
und Kandidaten für die Landtagswahl mit seinen Forderungen für
ein sozial gerechtes Bayern konfrontieren.

Wir freuen uns mit Ihnen/dir auf eine spannende und gute Diskussion.

Ablauf:

18.15 Uhr Einlass

18.30 Uhr Empfang

18.45 Uhr Einführung und
Begrüßung

Stephan Doll
Vorsitzender
DGB Region Mittelfranken

19.00 Uhr
Vortrag und
Diskussion mit:

Prof. Dr. Peter Bauer
FW (angefragt)

N.N.
SPD

Hermann Imhof
CSU (in Vertretung
von Dr. Markus Söder)

Jörg Rohde
FDP

Verena Osgyan
Die Grünen

Ulrich Schönweiß
DIE LINKE


Veranstaltungsort

Uhrenhaus Sandreuth
Sandreuthstraße 29
(im Gelände der N-ERGIE -
Zufahrt durch die Schranke möglich)
90441 Nürnberg


Nach oben

Wir in den sozialen Medien

Mitmachaktion

Allianz gegen Rechtsextremismus in der Metropolregion Nürnberg

Jetzt unterschreiben!

Logo mit Text: "Jetzt unterschreiben! Mit deiner Stimme den Renten-Sinkflug stoppen!"
DGB

DGB Mittelfranken bei Facebook

Allianz gegen Rechtsextremismus in der Metropolregegion Nürnberg
DGB Bayern
Link DGB Rechtsschutz
dgb.RS

DIREKT ZU IHRER GEWERKSCHAFT