Deutscher Gewerkschaftsbund

20.07.2012

DGB KV Roth-Schwabach gründet sich neu

Am vergangenen Mittwoch wurde der DGB Kreisverband Roth-Schwabach in Rothaurach neu gegründet. Wegen der im Jahr 2010 beschlossenen Strukturreform des DGB wird derzeit die regionale, ehrenamtliche Struktur in den Kreis- und Stadtverbänden neu gegliedert; der Kreisverband Roth-Schwabach ist in der DGB-Region Mittelfranken der zweite nach der neuen Satzung gewählte Kreisverband.

Vor der Wahl des Kreisverbands-Vorsitzenden spannte zunächst der DGB-Regionsvorsitzende Stephan Doll in seinem Vortrag den Bogen von den aktuellen Tarifrunden der Einzelgewerkschaften hin zu den gesellschaftspolitischen Anforderungen des DGB. „Gewerkschaftliches Engagement zahlt sich aus“, so Doll, „In Branchen ohne Tarifbindung mussten die Beschäftigten in den letzten Jahren einen Reallohnverlust von über 10 Prozent hinnehmen, während die tariflichen Beschäftigten immerhin knapp 7 Prozent Zuwachs verbuchen konnten“.

Leider jedoch zehren die sozialpolitischen Fehlentscheidungen der neoliberalen Politik der vergangenen Jahre diese bescheidenen Zugewinne wieder auf: Als Beispiele führte Doll die Mehrkosten für die Beschäftigten aus der Rentenreform (Privatisierung der Rente, Abschaffung der Berufsunfähigkeitsrente) und der Verabschiedung aus der paritätischen Finanzierung der Krankenversicherung auf.

Der DGB will sich daher auch in der Region verstärkt um die gesellschaftspolitischen Fragen kümmern. „Wir fordern Gute Arbeit statt sozialer Spaltung; gutes Auskommen im Alter statt Rentenkürzungen; ein solidarisches Gesundheits- und Pflegesystem statt Zweiklassen-Medizin; starke öffentliche Leistungen statt Mängelverwaltung in den Kommunen, ein entschlossenes bekämpfen der Finanzmarktkrise und nicht zuletzt Gute Bildung für alle unabhängig von der sozialen Herkunft!“, so Doll weiter.

Anschließend bestätigten die Delegierten der Einzelgewerkschaften in geheimer Wahl und ohne Gegenkandidaten den bisherigen Vorsitzenden Harald Krautwald als neuen Kreisverbands-Vorsitzenden.

Harald Krautwald erklärte in seiner abschließenden Ansprache: „Der DGB will auch in Zukunft die bisherige erfolgreiche Arbeit für die Interessen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in der Stadt Schwabach und dem Landkreis Roth fortsetzen. Unsere Aktivitäten im Rahmen der Sonntagsallianz, dem Engagement gegen Rechtsextremismus, bei Veranstaltungen zu Leiharbeit und prekärer Beschäftigung und natürlich auf die traditionellen Mai-Veranstaltungen in Roth und Schwabach zeigen die Vielfalt und Bedeutung gewerkschaftlicher Arbeit für die Region." 

Neuer Vorstand des DGB KV Roth-Schwabach

dgb/mfr

Auf dem Bild v.l.n.r.: DGB Regionssekretär David Schmitt, DGB Regionsvorsitzender Stephan Doll,Vorstandsmitglied Erika Wegmann-Schwab, DGB Kreisvorsitzender Harald Krautwald, Stellvertretender DGB Kreisvorsitzende Ingo Groth, Bürgermeister von Roth Herr Hans Raithel;

 


Nach oben

Wir in den sozialen Medien

Mitmachaktion

Allianz gegen Rechtsextremismus in der Metropolregion Nürnberg

Jetzt unterschreiben!

Logo mit Text: "Jetzt unterschreiben! Mit deiner Stimme den Renten-Sinkflug stoppen!"
DGB

DGB Mittelfranken bei Facebook

Allianz gegen Rechtsextremismus in der Metropolregegion Nürnberg
DGB Bayern
Link DGB Rechtsschutz
dgb.RS

DIREKT ZU IHRER GEWERKSCHAFT