Deutscher Gewerkschaftsbund

06.12.2011

Gedenkveranstaltung für die Opfer des Neonazi-Terrors

"Frei von Furcht in Deutschland leben - Kein Platz für Rechtsextremismus"

am Samstag, 10. Dezember 2011, 17 Uhr, 
am Kornmarkt in Nürnberg mit anschließender
Lichterkette in der Straße der Menschenrechte.

Die jahrelange Mordserie der Zwickauer Neonazi-Zelle erschüttert uns alle. Wir sind tief bestürzt über das Ausmaß rechtsextremen Terrors in Deutschland. Wir sind entsetzt, dass über Jahre hinweg die Verbrechen weder rechtzeitig aufgeklärt, geschweige denn verhindert werden konnten. Wir erwarten, dass die Morde mit aller Konsequenz zügig aufgeklärt werden. Wir trauern um die Opfer des Neonazi-Terrors, besonders um die in Nürnberg ermordeten Bürger Enver Simsek, Abdurrahim Özüdogru und Ismail Yasar. Unsere Anteilnahme gilt allen Angehörigen und Freunden, die durch diese schändlichen Gewalttaten geliebte Menschen verloren haben.

Die Menschenrechte sind die elementaren Werte, auf denen unsere Gesellschaft basiert. Am 10. Dezember 1948 ist die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte von den Vereinten Nationen verabschiedet worden. Seither gilt dieser Tag als Tag der Menschenrechte. Das höchste Gut ist die Unantastbarkeit der Menschenwürde. Gemeinsam treten wir ein für Freiheit und Demokratie. Wir stehen ein für ein Land, in dem alle ohne Angst leben und sich sicher fühlen können. Wir wenden uns gegen jegliche Form rechtsextremen und menschenverachtenden Denkens. In unserer solidarischen Gesellschaft ist kein Platz für Hass, Rassismus, Nationalismus und Antisemitismus.

Kommen Sie deshalb zur Gedenkveranstaltung zu Ehren der Opfer des Neonazi-Terrors. Mit diesem gemeinsamen Auftreten wollen wir auch ein Zeichen setzen für die Werte unserer freiheitlichen Gesellschaft.

Außerdem finden in folgenden Orten Lichterketten und Gedenkveranstaltungen statt (Stand 6.12.2011)

Erlangen, 17.00 Uhr, am Rathausplatz

Fürth, 17.00  Uhr, Konrad-Adenauer-Anlage

Schwabach, 18.30 Uhr, Königstraße (Fußgängerzone)

Weißenburg, 17.00 Uhr, Martin-Luther-Platz vor der Andreas Kirche

sowie in Schnaittach und Herzogenaurach.

Neustadt / Aisch, Sonntag, 11.Dezember 19.00 Uhr „Nacht der Lichter“, 20.00 Uhr Lichterzug 

Lasst uns gemeinsam unsere Anteilnahme zeigen und ein Zeichen für die Unveräußerlichkeit der Menschenrechte setzen!


Nach oben

Wir in den sozialen Medien

Mitmachaktion

Allianz gegen Rechtsextremismus in der Metropolregion Nürnberg

Jetzt unterschreiben!

Logo mit Text: "Jetzt unterschreiben! Mit deiner Stimme den Renten-Sinkflug stoppen!"
DGB

DGB Mittelfranken bei Facebook

Allianz gegen Rechtsextremismus in der Metropolregegion Nürnberg
DGB Bayern
Link DGB Rechtsschutz
dgb.RS

DIREKT ZU IHRER GEWERKSCHAFT