Deutscher Gewerkschaftsbund

23.10.2013

Themenreihe Armut: "Armut macht krank - Krankheit macht arm"

 

Am 12.11. findet die zweite Veranstaltung der Themenreihe Armut in Fürth statt. Prof. Dr. Gerhard Trabert, Professor für Sozialmedizin und Sozialpsychiatrie von der Rhein/Main- Uni in Wiesbaden wird zu dem Thema "Armut macht krank - Krankheit macht arm" referieren. 

In Deutschland stehen jedem gesetzlich Versicherten die gleichen Leistungen zu. Doch die Chancengleichheit in der gesundheitlichen Versorgung existiert für manche nur auf dem Papier. Die Erkenntnis vieler Fachleute lautet: Wo es an Einkommen, Perspektiven und Bildung
fehlt, ist Krankheit eine häufige Begleiterin. Gleichzeitig ist oft Krankheit Auslöser für Armut. Gesundheitliche Probleme sind immer häufiger Ursache für eine private Verschuldung.

Viele Leistungen werden nach den Gesundheitsreformen von den Krankenkassen nicht mehr übernommen.
Im Gegenzug zahlen Patienten immer höhere Anteile für Zahnersatz, Hörgeräte oder Brillen. Bei den Hauptauslösern für eine Überschuldung nimmt Krankheit bereits Rang 4, nach Arbeitslosigkeit, Scheidung und gescheiterter Selbstständigkeit ein.

Mit Prof. Trabert steht uns ein ausgewiesener Experte auf dem Gebiet der Sozialmedizin zu diesem Thema Rede und Antwort.

Die Veranstaltung findet statt

am 12. November 2013

um 19.00 Uhr

im ELAN, Kapellenstr. 47, Fürth

Wir freuen uns auf Euer Kommen und eine spannende Diskussion.


Nach oben

Wir in den sozialen Medien

Mitmachaktion

Allianz gegen Rechtsextremismus in der Metropolregion Nürnberg

Jetzt unterschreiben!

Logo mit Text: "Jetzt unterschreiben! Mit deiner Stimme den Renten-Sinkflug stoppen!"
DGB

DGB Mittelfranken bei Facebook

Allianz gegen Rechtsextremismus in der Metropolregegion Nürnberg
DGB Bayern
Link DGB Rechtsschutz
dgb.RS

DIREKT ZU IHRER GEWERKSCHAFT