Deutscher Gewerkschaftsbund

06.05.2015

Rückblick auf die Maiveranstaltungen

Unter dem Motto „Die Arbeit der Zukunft gestalten wir“ rief der DGB Mittelfranken die Menschen zur Teilnahme an der Kundgebung am 1. Mai 2015 auf.

Der DGB und seine Mitgliedsgewerkschaften haben nach 10-jährigem Kampf den Mindestlohn in Höhe von 8,50 € durchgesetzt. Allein ca. 184.300 Personen in Mittelfranken, welche unter diese Grenze fallen, profitieren von der Einführung des Mindestlohns. Dieser darf jetzt aber nicht durch Aufweichungen zerlöchert werden.

„Unseren Feiertag gibt es im 125. Jahr, und auch zum Jubiläum gehen den Gewerkschaften die Themen nicht aus“, versichert Stephan Doll, Chef des DGB Mittelfranken. Als Beispiel nennt er den gesetzlichen  Mindestlohn: „Der sei zwar nun  eingeführt, müsse aber energisch verteidigt werden. Wir werden uns diesen Erfolg von der CSU nicht nehmen lassen“, sagte Doll. Nachdem der Mindestlohn seit dem 1. Januar 2015 noch nicht einmal ganz drei Wochen in Kraft war, wurden von Seiten der Wirtschaft und ihrer politischen Helfershelfer bereits erste Klagen laut. Der DGB-Chef betont zudem, dass die Rede vom „Bürokratiemonster“ heillos übertrieben ist.

Neben der Durchsetzung des Mindestlohns waren die gerechte Grundsicherung im Alter und der Abbau prekärer Beschäftigung weitere wichtige Themen der Kundgebung, aber auch der Umgang mit Flüchtlingen waren bei den Mai-Reden ein wichtiges Thema. Vielerorts schloss sich den Reden ein buntes Maifest an, bei dem mit einem kulturellen und musikalischen Programm die Teilnehmer unterhalten wurden.

Bildergalerie von Nürnberg

Hier finden Sie Berichte über die Veranstaltungen in Mittelfranken:


Nach oben

Wir in den sozialen Medien

Mitmachaktion

Allianz gegen Rechtsextremismus in der Metropolregion Nürnberg

Jetzt unterschreiben!

Logo mit Text: "Jetzt unterschreiben! Mit deiner Stimme den Renten-Sinkflug stoppen!"
DGB

DGB Mittelfranken bei Facebook

Allianz gegen Rechtsextremismus in der Metropolregegion Nürnberg
DGB Bayern
Link DGB Rechtsschutz
dgb.RS

DIREKT ZU IHRER GEWERKSCHAFT